Mentale & körperliche Fitness

FÜR DIE EXPEDITION INS ZANSKAR-TAL

 

Um für die Abschlussexpedition im Juli/August 2017 in jeder Beziehung gerüstet zu sein, standen vom 17. bis 18. Dezember 2016 ein Mentalworkshop mit Stefan Rainer und ein physiotherapeutisches Coaching von Alexander Mazur auf dem Programm. An diesem Wochenende wurde auch das Expeditionsziel festgelegt.

An einem recht sonnigen Samstag traf das Alpinkader-Team am frühen Vormittag im Halleiner Haus der Naturfreunde Hallein in Salzburg ein. Hier erwartete uns schon Stefan Rainer, ein diplomierter Mentaltrainer aus dem Pinzgau.

 

 

Ziele setzen

Der erste Ausbildungstag stand ganz im Zeichen des Findens des gemeinsamen „mentalen“ Ziels. Wir diskutierten, was für die einzelnen Alpinkader-Mitglieder eine erfolgreiche Expedition ausmacht bzw. bedeutet.

 

Hintergrund dieser Trainingseinheit war es, die verschiedenen Vorstellungen von unserem gemeinsamen Projekt zu erheben, um Konfliktpunkte schon im Vorfeld auszuräumen. Unter der Anleitung des Mentaltrainers machten wir verschiedene Gruppenübungen, um einen Einblick zu bekommen, was man mit Mentaltraining bewirken kann. Im Fokus standen immer das Setzen eines Ziels und die Zielerreichung.

 

 

Auf ins Zanskar-Tal!

Nach diesem sehr interessanten Vor- und Nachmittag nutzten wir das offene Gesprächsklima zur Festlegung des (örtlichen) Ziels unserer bevorstehenden Abschlussexpedition. Unter der Federführung von Lorin und Barbara waren dazu in den vorangegangenen Wochen bereits ausführliche und überaus zeitintensive Recherchen durchgeführt und tolle Vorschläge ausgearbeitet worden. Wir einigten uns darauf, dass uns unsere Reise ins Zanskar-Tal, ein Paralleltal des bekannten Miyar-Tals im Norden Indiens, im westlichen Teil des Himalaya-Gebirges, führen wird. Das Zanskar-Tal bietet viele Herausforderungen, in denen wir uns alle wiederfinden: Südwandklettereien in 5000 m Höhe, Berggipfel mit über 6200 m und vieles mehr.

Anschließend durfte das Anstoßen auf unser gemeinsames Projekt im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier nicht fehlen.

 

 

Richtiges Gehen & Workout

Den zweiten Tag des Ausbildungsblocks verbrachten wir im Therapiezentrum Radius, wo uns Alexander Mazur, ein Sportphysiotherapeut, empfing. Alexander, selbst ein begeisterter Schifahrer und Kletterer, erklärte uns zunächst, wofür wir Physiotherapie brauchen könnten. Im Wesentlichen geht es um Vorbeugemaßnahmen, um Abnutzungserscheinungen durch lange Märsche mit schwerem Gepäck präventiv entgegenzuwirken.

Schritt für Schritt wurde uns das richtige Gehen erklärt. Alexander beobachtete jeden von uns beim Gehen und gab uns Tipps zur Verbesserung.

 

Danach ging es zum Workout – damit auch an diesem Wochenende unser körperliches Training nicht zu kurz kam. Den Schwerpunkt des Workouts setzte Alexander auf Muskelgruppen, die im Rahmen unserer sportlichen Aktivitäten eher wenig bis nie angesprochen werden.

 

 

Verfeinerung der Expeditionsschuhe

Unsere neuen Hochgebirgsschuhe LATOK XT von LOWA wurden von Alexander mit wärmeangepassten Einlagen verfeinert. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei unserem neuen Sponsor, der Firma LOWA, für die Bereitstellung der Expeditionsschuhe bedanken. Sie sind für unser Vorhaben ideal, da sie in Eis und Schnee sowie am Fels ihre Stärken ausspielen.

 

 

Der weitere Fahrplan

Nach diesem produktiven und lehrreichen Wochenende hat die Feinarbeit der Expeditionsvorbereitung begonnen. Es gilt, eine geeignete Reiseagentur zu finden und Visumanträge zu stellen. Weiters müssen wir einen Ausrüstungsplan erstellen (Was ist vorhanden? Was muss noch angeschafft werden?) und Ausdauertraining betreiben.

 

Einige Punkte sind noch offen – wie die Erstellung des Expeditionstagebuchs im Hinblick auf die Übermittlung auf elektronischem Wege, da wir nur per Satellitentelefon

 

 

Text und Fotos: Patrick Freudentaler, Mitglied des Naturfreunde-Alpinkaders

Im Rahmen der Gruppenübungen erfuhren die Mitglieder des Alpinkaders, was Mentaltraining bewirken kann.
Für die Expedition in den Himalaya trainierte man spezielle Muskelgruppen und mit den neuen Hochgebirgsschuhen von LATOK XT LOWA richtiges Gehen.
Weitere Informationen

Termine 2017

 

Im Juni 2017 (2 Tage): Expeditionskoordination - Materialcheck

31. Juli bis 30. August 2017: Expedition in Indien (rund um den Zanskar-Khantang Gletscher)

 

ANZEIGE
Angebotssuche