www.naturfreunde.at

Die wichtigsten COVID-19-Regelungen

Liebe Naturfreunde-Mitglieder, liebe Naturfreunde-Familie,

 

mit 10. Juni hat die österreichische Bundesregierung weitere Öffnungsschritte angekündigt.  Hier findet ihr die adaptierte Öffnungsverordnung

 

Naturfreundehütten und -häuser

Unsere Naturfreunde-Hütten sind wieder offen. Die alpinen Vereine Österreichs bitten alle Wanderinnen und Wanderer sich an folgende Regeln in unseren Hütten zu halten:

 

Die 3-G-Regel: Nur getestete, geimpfte, genesene Personen haben Zutritt zur Hütte

  • Besuche unsere Hütten nur gesund und mit gültigem Zutrittstest bzw. mit Nachweis der Testausnahme!
  • Bringe deine eigene FFP2-Maske und dein eigenes Handtuch mit!

  • Reserviere deinen Übernachtungsplatz – ohne Reservierung kein Schlafplatz!

  • Nächtigung nur mit eigenem Schlafsack und Polsterbezug möglich (leichter Daunen- oder Sommerschlafsack – kein Hüttenschlafsack)!

  • Nimm für Mehrtagestouren Selbsttests mit!

  • Bei Selbstversorgerhütten informiere dich im Vorfeld über die Nutzungsbedingungen – auch hier gilt die Reservierungspflicht!

 Hier geht es zu den detaillierten Infos bezüglich unserer Hütten und Häuser!

 

Kinder- und Jugendarbeit in Corona-Zeiten

  • In der neuen Öffnungsverordnung sind für die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit Öffnungschritte vorgesehen. Die Verordnung ist ab 10. Juni 2021 gültig.


    Hier ein Überblick über die Öffnungsschritte:

    • Zusammenkünfte mit bis zu 50 TeilnehmerInnen inkl. Betreuungspersonen
    • Mehrere Zusammenkünfte sind parallel möglich.
    • Abstand und Maske können innerhalb der Gruppe entfallen, wenn ein COVID-19-Beauftragter bestimmt wurde und ein Präventionskonzept vorliegt.
    • Für die Teilnahme muss der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr erbracht werden: Dafür reicht beim erstmaligen Betreten ein negativer Schultest oder ein Antigentest, der unter Aufsicht der Leitung durchgeführt wurde. Gültig ist auch der Nachweis einer überstandenen Covid-19-Infektion bzw. der Nachweis einer Covid-19--Impfung (22 Tage nach Erstimpfung).
    • Betreuungspersonen müssen zumindest alle 7 Tage getestet werden oder in geschlossenen Räumen eine Maske tragen. Alternativ zum Test gilt auch ein Nachweis einer Covid-19-Impfung (22 Tage nach Erstimpfung) oder überstandenen Infektion.
    • Für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr bzw. für VolksschülerInnen ist kein Nachweis nötig.

 Weitere Infos zur Kinder- und Jugendarbeit findet ihr hier!

 

Naturfreunde Sport ab dem 10.06.2021

Die Sport- und Bewegungsangebote der Naturfreunde-Ortsgruppen sind gekennzeichnet durch soziale Begegnungen. Einerseits bringen Sport und Bewegung enorm positive Effekte für das Wohlbefinden und die Gesundheit mit sich. Auf der anderen Seite finden sportliche Betätigungen meist im sozialen Kontext statt, der ein Covid 19 - Infektionsrisiko in sich birgt.

 

Um eine Ansteckungsgefahr auszuschließen bzw. möglichst gering zu halten, sind alle Sportler*Innen, Betreuer*Inne und Trainer aufgefordert, die empfohlenen Hygiene-/Verhaltensmaßnahmen und Abstandsregeln in Selbstverantwortung umzusetzen und einzuhalten.

 

Wir haben für euch Maßnahmen zur allgemeinen Sportausübung zusammengestellt und stellen diese zum Download bereit. Außerdem haben wir für euch Handlungsempfehlungen für einen sicheren Sportbetrieb zum Download zusammengestellt. 

 

(Berg) Sport & COVID-19  (10.06.2021)                                                     

Leitlinien des Verbandes alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) zur individuellen Bergsportausübung im Freien in Zeiten des Coronavirus.

Bergsport-Experten des Alpenvereins (ÖAV) und der Naturfreunde (NFÖ) haben in Zusammenarbeit mit dem Verband alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) Leitlinien erarbeitet, die mit der Verordnung der Bundes­regierung in Einklang stehen und gleich­zeitig eine zumutbare und freudvolle Sportausübung ermöglichen.

 

Bitte beachte regionale Ausnahmeregelungen, die abhängig vom Infektionsgeschehen in einzelnen Bezirken oder Bundesländern getroffen werden.

 

Grundsätzlich gilt derzeit: (Stand 10.06.2021)

 

1. Nur gesund in die Natur und auf die Berge

Bedenke das Infektionsrisiko für andere und die coronabedingten Erschwernisse bei Rettungseinsätzen.

 

2. Abstand halten - mindestens 1 Meter

Gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist grundsätzlich ein Abstand von mindestens 1 Meter einzuhalten. Dies gilt nicht

  • bei der Ausübung von Sportarten, bei deren sportarttypischer Ausübung es zu Körperkontakt kommt
  • für kurzfristige sportarttypische Unterschreitungen des Mindestabstands im Rahmen der Sportausübung
  • bei erforderlichen Sicherungs- und Hilfeleistungen

3. Gruppengröße beachten

Aktuell darf Sport im Freien von maximal 16 haushaltsfremden Personen zzgl. Minderjährigen gemeinsam ausgeübt werden.

Ab 17 Personen ist gemeinsamer Sport im Freien anzeigepflichtig und nur unter Einhaltung des 1m-Mindestabstands erlaubt.

Bei Zusammenkünften von bis zu 8 Personen zzgl. Minderjähriger Kinder gibt es keine Abstands- und Maskenpflicht mehr.

 

4. Gewohnte Rituale unterlassen

Z. B. Händeschütteln, Umarmungen, Gipfelbussi, Trinkflasche anderen anbieten etc.

 

5. Hygieneregeln beachten

Speziell bei der Nutzung von Sportgeräten durch mehrere Personen regelmäßig Hände­waschen oder desinfizieren. FFP2-Maske und Desinfektions­mittel im Rucksack mitnehmen.

 

6. Erste-Hilfe

Als Ersthelfer*in nach den allgemein üblichen und aktuellen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich eine FFP2-Maske sowie Einweghandschuhe verwenden.

 

7. Fahrgemeinschaften

Bei Fahrgemeinschaften ist eine Vollbelegung mit haushaltsfremden Personen ohne FFP2-Maskenpflicht möglich. Bei öffentlicher Anreise muss eine FFP2-Maske getragen und der Abstand von 1 Meter bestmöglich eingehalten werden.

 

8. Sportstätten im Freien

Darunter fallen z.B. Outdoor-Kletteranlagen. Die Sportausübung ist nur zwischen 5 und 24 Uhr erlaubt. Außerdem ist das Betreten von nicht öffentlichen Anlagen nur mit 3G-Nachweis (getestet, genesen oder geimpft) zulässig. In geschlossenen Räumen (z.B. WC) gilt FFP2-Maskenpflicht.

 

Hinweis: Bitte bedenkt, dass diese Leitlinien ein Datum tragen. Neue Vorschriften und Erkenntnisse können Änderungen bzw. Updates notwendig machen. Auf den Webseiten der alpinen Vereine findet ihr immer die aktuelle Version.

 

Die Naturfreunde-Bewegung steht für verantwortliches Handeln und Rücksicht auf Andere. Wir sind überzeugt davon, dass der notwendige Zusammenhalt Erfolg bringen wird.

 

Mit einem herzlichen „Berg frei“!

 

Andreas Schieder |  Günter Abraham

Vorsitzender          |  Bundesgeschäftsführer

 

Angebotssuche