www.naturfreunde.at

Die wichtigsten COVID-19-Schutzmaßnahmen

Liebe Naturfreunde-Mitglieder, liebe Naturfreunde-Familie,

 

ganz Europa befindet sich gerade in einer intensiven zweiten Corona-Infektionswelle. Leider sind auch in Österreich die Infektionszahlen rasant angestiegen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und um unser Gesundheitssystem nicht zu überlasten, gibt es in Österreich einen dritten Lockdown. Details zu den aktuellen Maßnahmen vom 15. März 2021 findest du hier (Bundesgesetzblatt). Das Wichtigste in aller Kürze findest du hier.

 

 

Hier zusammengefasst die wichtigsten Regelungen:

 

Naturfreunde-Kurse

Veranstaltungen sind lt. §13 der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung untersagt!

Darunter fallen auch "geplante Zusammenkünfte und Unternehmungen zu körperlichen und geistigen Ertüchtigung und Erbauung". D.h. es dürfen momentan keine Naturfreunde-Veranstaltungen durchgeführt werden! Ausnahme sind u.a. Zusammenkünfte von nicht mehr als vier Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen, zuzüglich deren minderjähriger Kinder oder Minderjähriger, denen gegenüber eine Aufsichtspflicht besteht (insgesamt höchstens jedoch sechs Minderjähriger).

 

Sportausübung im privaten Bereich

Individual- und Freizeitsport outdoor ist nach der 4. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung, unter Einhaltung der in den Leitlinien (Berg)Sport angeführten Maßnahmen, erlaubt. Die Naturfreunde empfehlen Sport und Bewegung an der frischen Luft, zur Stärkung des Immunsystems und zur Verbesserung der psychischen Gesundheit. 

 

Sport mit Kindern und Jugendlichen in Gruppen ist möglich:

1. Wo? Outdoor

 

2. Wie? Mit 2 Metern Abstand

 

3. Wann? 6-20 Uhr

 

4. Wer? Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahre)

 

5. Wie viele? Pro Gruppe max. 10 Kinder/Jugendliche zzgl. 2 volljähriger Betreuungspersonen (auf Sportstätten müssen 20 qm pro Person zur Verfügung stehen)

 

6. Tests: alle Betreuungspersonen (ÜbungsleiterIn, InstruktorIn, TrainerIn…) müssen wöchentlich testen, sofern diese Sporteinheiten anleiten wollen. Die Teilnahme der volljährigen Betreuungspersonen an einer Zusammenkunft gemäß Abs. 3 Z 9 ist nur zulässig, wenn dem Veranstalter spätestens alle sieben Tage jeweils ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 vorgelegt wird. Liegt dieser Nachweis nicht vor, ist bei Kontakt mit Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard zu tragen

 

7. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang das Testen, da der Sport als großer gesellschaftlicher Player (15.000 Vereine, 2 Mio. Mitglieder) als Teil der Teststrategie zu sehen ist und einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie und zu weiteren Öffnungsschritten beitragen kann.

 

8. Es besteht keine Testverpflichtung für die Kinder und Jugendlichen

 

9. COVID-19-Präventionskonzept ist notwendig (Inhalt: Hygieneregeln für SportlerInnen, Gesundheitscheck, Hygienemaßnahmen Infrastruktur und Material, Contact Tracing). Unsere Handlungsempfehlungen können als Grundlage zur Erstellung eines COVID-19-Präventionskonzeptes herangezogen werden. Hier findest du das Präventionskonzept als PDF und als bearbeitbare Word-Datei im Kasten rechts. 

 

10. An einem Veranstaltungsort dürfen mehrere Zusammenkünfte gleichzeitig stattfinden, sofern durch organisatorische Maßnahmen (räumliche/bauliche Trennung, zeitliche Staffelung), eine Durchmischung der Personen ausgeschlossen wird.

 

Informationen zur Kinder- und Jugendarbeit

Detaillierte Informationen zur Kinder- und Jugendarbeit in Coronazeiten findest du auf der Seite der Naturfreundejugend. Ein Präventionskonzept für deine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen findest du hier. Außerdem hat die Naturfreundejugend eine Sammlung von Spielen die man unter Berücksichtigung der Abstandsregelen mit den Kindern gut spielen kann, bereitgestellt. Hier geht´s zum Download und hier findest du die Spiele auf der Homepage der Naturfreundejugend. 

 

Allgemeine Änderungen:

1. Klarstellung, dass jede Sportart mit 2 m Mindestabstand möglich ist (also auch kontaktlose Trainingsformen von Mannschafts-/Kontaktsportarten)

 

2. Kurzfristige Unterschreitung des Mindestabstandes ist erlaubt (z.B. Tennis-Doppel)

 

3. Verpflichtendes Contact Tracing: Sportstättenbetreiber, Veranstalter von Sportgruppen und Spitzensportveranstaltungen haben von Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufgehalten haben, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung Vor- und Familiennamen, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse mit Datum und Uhrzeit des Betretens der Sportstätte zu erheben. Diese Daten sind der Bezirksverwaltungsbehörde auf Verlangen zur Verfügung zu stellen und müssen nach 28 Tagen gelöscht werden. Unsere Vorlage findet ihr hier

 

4. Sportcamps/Ferienlager im Sinne der außerschulischen Jugendarbeit sind outdoor und indoor möglich (Veranstaltungen im Rahmen dieser wieder mit 10 Kindern/Jugendlichen zzgl. 2 volljähriger Betreuungspersonen) – je nach Präventionskonzept kann hier sogar der Mindestabstand bzw. die Maske weggelassen werden.

 

5. Das Land Vorarlberg entwickelte aufgrund der Infektionslage eigene Maßnahmen, die sich vom Rest Österreichs unterscheiden.

 

Die ab 15.3. gültige Verordnung findet ihr hier (konsolidierte Fassung noch nicht verfügbar):

Weitere Details sind hier zu finden. 

 

Naturfreundehütten und -häuser

Von 3. November 2020 bis voraussichtlich Ende März 2021 sind aufgrund der aktuellen COVID 19-Verordnung alle Hütten, Häuser und auch Selbstversorgerhütten geschlossen. Ausnahme sind die Hütten in Vorarlberg. Details zu den Hütten und Häuser findet ihr akutalisiert hier

 

Häuser und Hütten die in KEINEM Skigbiet liegen

Es besteht die Möglichkeit Speisen zur Abholung anzubieten – allerdings nur zwischen 6 und 19 Uhr. Die Speisen und Getränke dürfen nicht im Umkreis von 50 Metern um die Betriebsstätte bzw. Hütte konsumiert werden. Bei der Abholung ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten sowie eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

 

Häuser und Hütten welche in EINEM Skigebieten liegen

Es bestehen für Skigebiete auf Länderebene Zusatzverordnungen zur 2. COVID-19-NotMV, gestützt auf § 3 Abs 1 Z 1 und § 7 Abs 2 COVID-19-MG

 

Inhalt: Die Abholung von Speisen und Getränken ist bei solchen Betriebsstätten des Gastgewerbes in Schigebieten unzulässig, die durch Gäste nicht mit Kraftfahrzeugen über Straßen erreicht werden können, deren Benutzung durch die Allgemeinheit vom Willen des Grundeigentümers oder Straßenerhalters unabhängig ist. Dh. es können alle Gastronomiebetriebe in Skigebieten, die per Auto erreichbar sind (also in der Regel im Talstationsbereich), Take-away anbieten.

 

Alle Länderverordnungen findest du unter: https://huetteninfos.naturfreunde.at/service/rechtliches/corona/

 

 

Die Naturfreunde-Bewegung steht für verantwortliches Handeln und Rücksicht auf Andere. Wir sind überzeugt davon, dass der notwendige Zusammenhalt Erfolg bringen wird.

 

Mit einem herzlichen „Berg frei“!

 

Andreas Schieder |  Günter Abraham

Vorsitzender          |  Bundesgeschäftsführer

 

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche