www.naturfreunde.at

Themen aus dem Umweltbereich

Müll am Mount Everest

Die negativen Seiten des Tourismus: Der Tourismus im Sagarmatha-Nationalpark bringt zwar viele positive Entwicklungen mit sich, aber auch ein gewaltiges Müllproblem. Viele BergsteigerInnen entsorgen ihre Abfälle einfach in der Natur.

Überrollt uns der Klimawandel

Tempo der globalen Erwärmung steigt: Die bereits jetzt schon dramatischen Folgen der globalen Erwärmung haben die Naturfreunde Österreich dazu veranlasst, eine eintägige Konferenz zum Thema „Herausforderung Klimawandel. Auswirkungen auf die Pole und den Alpenraum“ zu veranstalten

Mikroplastik

Eine weltweite Bedrohnung: Wenn weiterhin so viel Plastikmüll in die Ozeane gelangt wie bisher, könnte es in den Meeren bis zum Jahr 2050 bereits mehr Mikroplastik als Fische geben. Mikroplastik ist sowohl für Tiere als auch für uns Menschen eine tödliche Gefahr.

Nationalpark Kalkalpen

20-jähriges Bestehen und Ernennung seiner Buchenwälder zum UNESCO-Weltnaturerbe: Seit Mitte 2017 sind 5250 ha alte Buchenwälder sowie 1965 ha im Wildnisgebiet Dürrenstein die ersten Schutzgebiete Österreichs, die in die Liste der Weltnaturerbestätten aufgenommen wurden.

Zwei Grad sind zu viel!

Weltweite Maßnahmen gegen Klimaerwärmung nötig: Wir Menschen tragen über den Ausstoß von Treibhausgasen zu einer rasanten Erderwärmung bei. Schon heute, bei im Schnitt knapp 1°C Erwärmung weltweit, sind die Auswirkungen deutlich spürbar. Das Eis wird dünn ...

Naturfreunde-Klimafonds

Finanziert Naturfreunde-Projekte in Afrika: Die Dürreperioden nehmen zu, und viele Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage. Der neu gegründete Klimafonds der Naturfreunde Internationale unterstützt tolle Projekte in Afrika, welche die Situation der Bevölkerung verbessern sollen.

Nationalpark Hohe Tauern und Donau-Auen feiern Geburtstag

Herzlichen Glückwünsch: Die Naturfreunde sind Wegbereiter und Partner aller Nationalparke in Österreich. Es ist ihnen daher eine große Freude, dem Nationalpark Hohe Tauern zu seinem 35. und dem Nationalpark Donau-Auen zu seinem 20. Geburtstag alles Gute zu wünschen!

NEIN zur Lebensmittelverschwendung

Essen ist kostbar: Die Naturfreunde möchten mit der neuen Broschüre „Naturfreunde-Hütten kochen auf“ gegen unsere derzeitige Verschwendung von Lebensmitteln, ein klares Zeichen setzen. 16 Hütten zeigen, wie man aus Übriggebliebenen köstliche Gerichte zaubern kann.

Invasive Neophyten

Bekämpfung gut planen & organisieren: Unter Neophyten versteht man alle seit der Entdeckung Amerikas im Jahr 1492 eingeführten neuen Pflanzen. Die Naturfreunde Österreich beschäftigen sich heuer vermehrt mit problematischen eingewanderten Pflanzenarten, den sogenannten invasiven Neophyten, und mit Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung.

Freie Fahrt für RadfahrerInnen auf Forststraßen

Radfahren hat Zukunft! Auch in Österreich?: In Österreich besitzen 6,4 Mio. Personen ein Fahrrad. Doch wo darf man im Wald legal radeln? Nur auf gekennzeichneten und ausgewiesenen Radstrecken. Auf Forststraßen heißt es meist: Radfahren verboten!

Tipps für umweltverträgliche Klettererlebnisse

Fair zur Natur: Damit der Kletterspaß nicht auf Kosten der Natur geht, sollte man mit der Natur behutsam umgehen.

Tipps für umweltverträgliche Bergerlebnisse

Fair zur Natur: Wandern und Bergsteigen zählen sicher zu den schönsten Möglichkeiten, in der Natur unterwegs zu sein und diese genießen zu können.

Tipps für umweltverträgliche Bergerlebnisse mit dem Bike

Fair zur Natur: Damit die Natur nicht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Räder kommt gelten für Bergradler dieselben Regeln wie für Bergsteiger.

Act for Natura

Naturfreunde & Kids in Schutzgebieten aktiv: Ziel von „Act for Nature“ ist es, mit der Hilfe von Ehrenamtlichen wichtige Daten für den Naturschutz zu sammeln, zum Beispiel über eingeschleppte Pflanzen, welche die heimische Flora bedrohen. Darüber hinaus werden notwendige Schutzmaßnahmen gesetzt.

Natur und Gesundheit

Hinaus ins Grüne und Energie tanken: Aufenthalte und vor allem Bewegung in der Natur sind für uns lebenswichtig. Sie wirken u. a. lebensverlängernd und beruhigend, stärken unser Immunsystem und unsere Seele, sorgen für einen natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus und für einen gut funktionierenden Kreislauf.

Permafrost - Mehr Gefahr im Hochgebirge

Eisige Bergwelt & der Klimawandel: Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ist die Temperatur in Österreich im Jahresmittel um mehr als 1,5 °C gestiegen, weltweit um "nur" 0,8 °C. Durch die Erwärmung gerät vor allem die alpine Umwelt stark unter Druck.
Angebotssuche