kaernten.naturfreunde.at

Klettern rund ums Nassfeld

Auf den Bergen rund ums Nassfeld in den Karnischen Alpen - im Rosskofel-Massiv sowie am Trogkofel und Gartnerkofel - gibt es viele reizvolle Kletterrouten und -steige. Wie wäre es mit den vier Touren, die im Folgenden vorgestellt werden? Da es am Nassfeld eine 12 km lange Downhillstrecke gibt, darf man in der Kabinenbahn „Millennium-Express“ Mountainbikes mitnehmen. Kärntens längste Sommerrodelbahn, das Erlebnis Wasserreich, ein Hochseilgarten, herrliche Bademöglichkeit am See und vieles mehr ermöglichen In der Urlaubsregion Nassfeld-Presseger See ein vielfältiges, abwechslungsreiches Aktivprogramm.

Text: Petra Kaiser, Fotos: Raimund Iskrac, Naturfreunde St. Stefan/Gailtal

 

 

Steinbeißer

Seit Mai 2013 gibt es für versierte Kletterinnen und Kletterer die Naturfreunde-Variante „Steinbeißer“, die vom Berg- und Skiführer Harald Assinger errichtet wurde. Der Einstieg liegt ca. 100 m unter dem Großen Sattel in der Nordostwand mit gerade aufwärtsgehender Routenführung. Bereits bei der zweiten Seillänge kommt die Schlüsselstelle (4+); sonst meist 3 bis 3+, die letzte Seillänge ist 4-, jedoch mit gut griffigem Fels. Über den Ausstieg gelangt man direkt zum Uiberlachersteig, über den der Abstieg erfolgt; oder man geht in ca. 30 min zum Gipfel des Trogkofels.

Zustieg: ca. 1 Std. ausgehend vom Wasserbassin vor der Rudnigalm

 

Routeninfo: ca. 2,5 Std./4+/190 Hm ↑

 

 

Trogkofel - No-Kante

Vom Großen Sattel leicht rechts haltend auf einem Band und einer kurzen Stufe zum ersten gebohrten Standplatz, danach rechts aufwärts in einen Felswinkel; von hier nach links zu einem weiteren Band, gerade aufwärts bis zu einer Terrasse. Querung nach links ansteigend zu einem tiefen Kamin. Hier aufwärts, oberhalb nach rechts in eine Rinne, in der ein altes Fahrrad hängt, an der Kante gerade aufwärts. In einer Rinne weiter zu einem Geröllfeld (von hier zum Uiberlachersteig). Die Tour ist für eine Alpintour ausreichend mit Sicherungshaken versehen; fester, griffiger Fels, in der 7. Seillänge eine Stelle 4, sonst meist 2-3.

Zustieg: siehe „Steinbeißer“; Abstieg: über den Uiberlachersteig oder weiter zum Gipfel des Trogkofels (30 min) und über die Ferrata Crete Rosse abwärts

 

Routeninfo: ca. 2,5 Std./4/330 Hm ↑

 

 

Klettersteig "Däumling“

Der Zustieg (ca. 40 min) beginnt beim Hotel Plattner und verläuft vorbei an der Bergstation Gartnerkofelbahn auf dem Wanderweg Richtung Gartnerkofel; bei der ersten weißen Schutthalde vor der Bergstation des kurzen FIS-Sesselliftes nach rechts zum Klettersteig abzweigen. Bei einer Bank wird angeseilt. „Däumling“ ist ein perfekter kurzer Action-Klettersteig, der über einen mit Türmen bestückten Felsgrat und vier Seilbrücken (davon ist eine sehr lang) geht. Nach dieser Tour kann man in ca. 20 min auf den Gipfel des Gartnerkofels steigen. Der Klettersteig ist sehr ausgesetzt, aber gut gesichert; im Felsbereich bietet er festes Gestein. Abstieg: über den Wanderweg Gartnerkofel

Routeninfo: ca. 2 Std./C/150 Hm ↑

 

 

Winkelturm-Clampil-Klettersteig

Der Zugang zu diesem schwierigen und ausgesetzten Klettersteig durch die rund 180 m hohe Nordwand des Torre Clampil im Rosskofel-Massiv erfolgt in ca. 1 Std. vom Nassfeldpass über den Wanderweg 403 Richtung Madritsche. Vor der Madritsche links zum Einstieg oder in ca. 30 min von der „Millennium-Express“-Bergstation Madritsche. Vom Einstieg geht es sofort steil nach oben, mit einer leichten Querung. Nach der ersten Stelle mit D kommt man zu einem Grasband; von nun an recht steil und kräfteraubend über Platten mit Klammern und Stiften (D/E) zum Ausstieg, der in einen Kamin endet. Das letzte Stück zum Gipfel des Torre Clampil (2079 m) ist leichtes Gehgelände.

 

Abstieg: vom Gipfel Richtung Rosskofel; kurz vor der Contin-Scharte stahlseilgesichert hinunter (A/B) und den Markierungen folgend auf dem Weg 414 im leichten Gelände zum Talboden und auf dem Weg 413 wieder hinauf zur Madritsche und retour zum Pass.

 

Routeninfo: ca. 1,5 Stunden/D-E/180 Hm ↑

 

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde St. Stefan im Gailtal

 

Buchtipp:

Hannes Pieler, Ingo Neumann

Klettern am Trog- & Rosskofel

Klassische und neue Routen in alpiner Umgebung

176 Seiten, Preis 23,90 €

 

In diesem Führer sind 80 Routen mit 520 Seillängen beschrieben, fast ausschließlich Mehrseillängen-Routen. Dargestellt werden die Touren teils mit Fototopos, teils mit Skizzen. Zusätzliche Infos helfen einem, sich vorab einen Eindruck von der jeweiligen Kletterei zu machen.

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche