www.naturfreunde.at

Aufwärmen verringert Verletzungsrisiko beim Skisport

Wintersportler, die sich regelmäßig vor dem Skifahren und nach längeren Pausen aufwärmen, haben ein wesentlich geringeres Verletzungsrisiko.

Dass man für eine Skiwoche fit sein sollte und möglichst das ganze Jahr ein wenig Sport gemacht haben sollte, ist den meisten Skifahrern wohl bewusst. Nicht immer gelingt aber, was man sich vorgenommen hat. Da sollte man auch kurz vor Beginn des Skiurlaubes nicht verzweifeln. Auch während der Skiwoche kann man noch etwas für seine Fitness tun.

 

Wer sich vor Beginn des Skitages aufwärmt, bei Ermüdung Pausen einlegt und nach einer Pause auch wieder ein paar Aufwärmübungen macht, ist wesentlich weniger verletzungsanfällig. Das zeigte sich bei einer Studie, bei der die Teilnehmer regelmäßig bestimmte Aufwärmübungen vor und während des Skitages durchführen mussten. Besonders bei weiblichen Skifahrerinnen zeigte sich eine wesentliche Risikoverringerung von Knieverletzungen.

 

Während es bei Profis und in vielen anderen Sportarten eine Selbstverständlichkeit ist, sich vor der Sportausübung aufzuwärmen, scheuen sich Skifahrer oft trotz Kälte vor Übungen im Freien.

 

Der ÖSV hat daher einige Übungen zusammengestellt, die man sich leicht merken kann. Den diesbezüglichen Folder können Sie unter den Download-Infos herunterladen oder kostenlos per E-Mail direkt beim ÖSV bestellen >

Weitere Informationen

Kontakt

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche