niederoesterreich.naturfreunde.at

Reisebericht Isola di San Pietro

Die Isola di San Pietro, nach dem einzigen Ort auf der Insel auch Carloforte genannt, liegt ungefähr zehn Kilometer südwestlich vor Sardinien.

Die knapp 51 Quadratkilometer große Insel bietet auf kleinstem Raum eine unglaubliche Vielfalt. Saftig grüne Hügel, trockene Salzseen, Pinienwälder und eine seltene Fauna prägen das Bild der Insel. Wegen der Schönheit ihrer Küste, mit traumhaften Ausblicken auf die benachbarte Insel Sant Antioco, der vielfältigen Pflanzenwelt und den seltenen Vogelarten, die hier leben oder nisten, ist San Pietro als SIC Gebiet bezeichnet worden (Sito di Interesse Comunitario), welches ein Gebiet von Europäischem Interesse bezeichnet. Obwohl die Insel ziemlich südlich liegt, ist sie sehr grün,  so bleibt sie auch im Sommer. Besonders das Inselinnere, welches unter anderem von vielen Pinienwäldern bedeckt ist (Aleppo Pinienbäume).

 

Wenn man durch die engen Gassen mit den bunten, verzierten Häusern streift, bekommt man es deutlich zu spüren dieses Dolce Vita. Traditionen und Kultur stammen aus dem fernen Ligurien, wie auch der Inseldialekt mit seinen starken genuesischen Einflüssen.

 

 

Der gesamte Bericht ist hier zum Downloaden und schon einmal vorfreuen, denn diese Reise wird 2017 angeboten.

 

Liebe Grüße, Stefanie Leeb

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde-Touristik NÖ
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche